Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäudetechnik, HLK -, TGA - Planungen, HOME  

Adresse des Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäudetechnik, HLK -, TGA - Planungen
Mail Adresse des Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäudetechnik, HLK  -, TGA - Planungen
       
       
 
Navigation UnternehmenNavigation DienstleistungenNavigation ProjekteNavigation WissenNavigation KontaktNavigation Aktuell
   
   
 
Zurück |

Home > Wissen > Lexikon > Begriffe der Instandhaltung

 
 
 
 
 
Begriffe und Fachausdrücke der Instandhaltung
Werkstoffe
 
 

 

 

Um Text auf dieser Seite zu suchen, verwenden Sie die Suchfunktion von Ihrem Browser.

  • Microsoft Internet Explorer
    Bearbeiten > Suchen (aktuelle Seite) ...
  • Netscape Navigator
    Bearbeiten > Auf dieser Seite suchen ...

oder verwenden Sie die Tastenkombination Strg+F.
(Die Taste Strg (Control) und gleichzeitig die Taste F drücken)

 

Beachten Sie auch die anderen Lexiken und die weiteren Informationen (z.B. Lieferantenverzeichnisse) am Schluss dieser Liste.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bei dieser Seite handelt sich um ein Informationsangebot. Beachten Sie bitte auch die Rechtshinweise. Für Rückmeldungen, weitere Fragen oder Hinweise nehmen Sie mit dem Verfasser Kontakt auf.


Frage: Was genau heisst / bedeutet "Inspektion" in der Instandhaltung?
Antwort: Massnahmen zur Feststellung und Beurteilung des Istzustandes von technischen Mitteln eines Systems.

-> Weitere, zusätzliche Informationen

Stichwort, Benennung Definition Quellenangabe
A
Zurück
Abnutzung Sammelbegriff für Vorgänge wie Verschleiss, Korrosion, Alterung, Ermüdung usw., die aufgrund physikalischer und / oder chemischer Einwirkung zum Abbau des Abnutzungsvorrats führen. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Abnutzungsgrenze Im Sinne der Instandhaltung der vereinbarte und festgelegte Mindestwert des Abnutzungsvorrats einer Betrachtungseinheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Abnutzungsvorrat Im Sinne der lnstandhaltung Vorrat der technischen Mittel, der für Funktionserfüllungen einer Betrachtungseinheit unter festgelegten Bedingungen aufgrund der Herstellung oder Instandsetzung zur Verfügung steht. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Alterung Veränderung des Grundkörpers und / oder des Gegenkörpers durch das Alter des Werkstoffes. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
Anlage Im Sinne der lnstandhaltung Gesamtheit der technischen Mittel eines Systems. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Ausfall Im Sinne der lnstandhaltung unbeabsichtigte Unterbrechung der Funktionsfähigkeit einer Betrachtungseinheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
B
Zurück
Betrachtungseinheit

Gegenstand einer Betrachtung, der jeweils nach Art und Umfang ausschliesslich vom Betrachter abgegrenzt wird.

Beispiel: Eine Betrachtungseinheit soll die Drucklufterzeugung und Aufbereitung sein. Somit gehören die Kompressoren, Trockner, Filter bis zur Grenze, wo die Druckluftverteilung beginnt zur Betrachtungseinheit.

Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel "Grundlagen der Instandhaltung", Blatt 1.1.14 [9.1]

oder SN 113001/1 Instandhaltung und Tribologie, Begriffe und Definitionen, Juli 1980, Seite 2

C
Zurück
D
Zurück
E
Zurück
Element Im Sinne der lnstandhaltung die in Abhängigkeit von der Betrachtung kleinste, als unteilbar aufgefasste technische Einheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Ermüdung Bruch des Grundkörpers und / oder des Gegenkörpers durch ein Uebermass an Wechselbelastungen oder einseitigen Belastungen. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
F
Zurück
Fehler Nichterfüllung vorgegebener Forderungen durch einen Merkmalswert einer Betrachtungseinheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Funktion Im Sinne der lnstandhaltung eine durch den Verwendungszweck bedingte Aufgabe einer Betrachtungseinheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Funktionserfüllung Erfüllen der vom Verwendungszweck unter gegebenen Bedingungen vorgesehene Aufgabe. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Funktionsfähigkeit Fähigkeit einer Betrachtungseinheit zur Funktionserfüllung aufgrund ihres eigenen technischen Zustandes. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
G
Zurück
Gegenkörper siehe Tribologie Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
Grundkörper siehe Tribologie Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
Gruppe Im Sinne der lnstandhaltung Zusammenfassung oder Verbindung von Elementen. Die Gruppe hat eine eigenständige Funktion, sie ist innerhalb einer Anlage jedoch nicht selbständig verwendbar. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
H
Zurück
I
Zurück
Inspektion

Massnahmen zur Feststellung und Beurteilung des Istzustandes von technischen Mitteln eines Systems.

Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Instandhaltung

Massnahmen zur Bewahrung und Wiederherstellung des Sollzustandes sowie zur Feststellung und Beurteilung des lstzustandes von technischen Mitteln eines Systems.

Die lnstandhaltung beinhaltet ausschliesslich die Massnahmen der

  • Inspektion
  • Wartung
  • Instandsetzung

Diese Massnahmen schliessen ein:

  • Abstimmung der lnstandhaltungsziele mit den Unternehmenszielen
  • Festlegung der jeweils zweckmässigen lnstand haltungsstrategien.

 

Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Instandsetzung Massnahmen zur Wiederherstellung des Sollzustandes von technischen Mitteln eines Systems, d.h. die für die zukünftige Nutzung erforderlichen Abnutzungsvorräte neu herstellen. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Istzustandsabweichung Im Sinne der lnstandhaltung Nichtübereinstimmung von Istzuständen vorwiegend einer Betrachtungseinheit zu verschiedenen Zeitpunkten oder auch mehrerer Betrachtungseinheiten zum gleichen Zeitpunkt. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
J
Zurück
K
Zurück
Korrosion Oberflächenveränderungen an Grundkörpern und / oder Gegenkörpern durch Oxidation, elektrochemische oder chemische Einwirkung oder durch erhöhte Spannungen im Material. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
L
Zurück
lstzustand Der in einem gegebenen Zeitpunkt festgestellte Zustand einer Betrachtungseinheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
M
Zurück
Mangel Fehlen von mindestens einem Zustandsmerkmal einer Betrachtungseinheit vor der ersten Funktionserfüllung, wodurch der Sollzustand nicht erreicht wird. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
N
Zurück
Nutzung Im Sinne der lnstandhaltung bestimmungsgemässe und den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechende Verwendung einer Betrachtungseinheit, wobei unter Abbau des Abnutzungsvorrats bei einem gegebenen Wirkungsgrad Sach- und / oder Dienstleistungen entstehen. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
O
Zurück
P
Zurück
Q
Zurück
R
Zurück
S
Zurück
Schwachstelle Durch die Nutzung bedingte Ausfallstelle oder ausfallverdächtige Stelle, die mit technisch möglichen und wirtschaftlich vertretbaren Mitteln so verändert werden kann, dass Ausfallhäufigkeit und / oder Abnutzung sich verringern. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Sollzustand Der für den jeweiligen Fall festgelegte Zustand einer Betrachtungseinheit. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Sollzustandsabweichung Im Sinne der lnstandhaltung Nichtübereinstimmung zwischen dem lstzustand und dem Sollzustand einer Betrachtungseinheit zu einem gegebenen Zeitpunkt. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
Störung Im Sinne der lnstandhaltung unbeabsichtigte Unterbrechung oder bereits auch schon Beeinträchtigung der Funktionserfüllung einer Betrachtungseinheit, obwohl die Funktionsfähigkeit vorhanden ist. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
System Im Sinne der Instandhaltung Gesamtheit technischer, organisatorischer und anderer Mittel zur selbständigen Erfüllung eines Aufgabenkomplexes. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
T
Zurück
Tribologie

Wissenschaft und Technik der aufeinandereinwirkenden, in Relativbewegung befindlichen Oberflächen und Körper sowie der damit verbundenen Vorgänge.

Tribos = Reibung und
Logos = Lehre

Das tribologische System besteht im wesentlichen aus 4 Elementen:

1 Grundkörper
2 Gegenkörper
3 Zwischenstoff
4 Umgebungsmedium

Mit diesem System ist es möglich, jede Form von Abnutzung zu beschreiben, denn diese Abnutzung/Abweichung vom Soll ist immer das Resultat des Zusammenwirkens dieser vier Elemente. Dies lässt sich einfach an einem praktischen Beispiel erklären:

Abweichung A:
Lagerschaden an einem Ventilator

Grundkörper (1):
Lager mit Welle
Gegenkörper (2):
Ventilatorlaufrad mit Aussenlagerschale
Zwischenstoff (3):
Lagerschmierung mit Fett
Umgebungsmedium (4):
Stark verschmutzte Abluft, Feststoffe bleiben auf dem Laufrad kleben und verursachen eine Unwucht

Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
Tribotechnik Teilgebiet der Tribologie, das sich mit der Anwendung der Erkenntnisse aus dem Gebiet der Reibungsforschung, Maschinen bau und Betriebswirtschaftslehre zur Beherrschung von Reibung und Verschleiss beschäftigt. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
U
Zurück
Ueberlastung Veränderung, Bruch des Grundkörpers und / oder des Gegenkörpers auf Grund einer Ueberlastung. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
V
Zurück
Verschleiss Abnutzungen an Grundkörpern und / oder Gegenkörpern, Masseverminderungen Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.3 "Tribologie" [9.1]
W
Zurück
Wartung Massnahmen zur Bewahrung des Sollzustandes von technischen Mitteln eines Systems, d.h. der vorhandene Abnutzungsvorrat soll im Sinne des Unternehmenszieles möglichst gut genutzt werden. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]
X
Zurück
Y
Zurück
Z
Zurück
Zustand Im Sinne der lnstandhaltung Gesamtheit der Merkmale, die für die Eignung der Betrachtungseinheit für die vorgesehene Funktion entscheidend sind. Kursordner Instand-
haltungs-
fachmann; Kapitel 1.1.6 "Begriffe der Instandhaltung" [9.1]

 

 

Weitere, zusätzliche Informationen:
Zurück

->

Weitere Fachausdrücke können Sie im Lexikon nachschlagen (z.B. Begriffe der Lüftungstechnik oder Grundbegriffe der Energiewirtschaft)

->

Was gibt es für Ventilatorhersteller? Wo bekommen ich einen Tropfenabscheider? Wer liefert Kältemaschinen?
Hinweise zu Lieferanten in der Energie- und Gebäudetechnik erhalten Sie im Lieferantenverzeichnis.

-> Links zu Themen der Energie- und Gebäudetechnik (z.B. zum Thema Arbeitssicherheit oder Druckluft) siehe Links.
-> Optimierungen von Energie- und Gebäudetechnikanlagen siehe Optimierungsprojekte.

Für die Stichwortsuche nach einem bestimmten Thema verwenden Sie die Suchfunktion. Es werden Ihnen alle Dokumente angezeigt, die dieses Stichwort enthalten.

 

Diese Übersicht / Tabelle, dieses Lexikon mit Begriffen der Instandhaltung ist ein Service für die Kunden des Ingenieurbüro Dolder und die Besucher der Webseite www.dolder-ing.ch.

Das Ingenieurbüro Dolder bietet im Bereich der Energie- und Gebäudetechnik folgende Dienstleistungen an: Gesamtkonzepte, Gebäudetechnik-, HLK-, TGA-, HVAC- und Energieanlagenplanungen, Gebäudeautomation, Analysen, Messungen, Expertisen, Anlagenoptimierungen und Energieoptimierungen, Dokumentationen, Informations- und Wissensmanagement, Entwicklungen, Schulungen.

Das Ingenieurbüro Dolder ist tätig in den Bereichen / Fachgebieten Energie- und Gebäudetechnik, Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Druckluft, Dampfanlagen, Energieanlagen und Wärmerückgewinnung, DDC-, Analog-, und Pneumatik - Regulierungen sowie Gebäude- und Raumautomation.

Weitere Informationen zum Ingenieurbüro Dolder siehe Unternehmen, Dienstleistungen und Projekte.

 

 

 

 
nach oben

 

Zurück | Home > Wissen > Lexikon > Begriffe der Instandhaltung


Sitemap
|
Suchen
Impressum

 

 
 

Ingenieurbüro Dolder Energie- und Gebäudetechnik Projekte Entwicklung und Innovation in den Bereichen  HLK, TGA, HVAC, Energietechnik, Gebäudetechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik, Industrietechnik, Planungen, Optimierungen, Heizungsanlagen, Lüftungsanlagen, Klimaanlagen, Kälteanlagen, Dampfanlagen, Industrieanlagen, Abwärmenutzung, Wärmerückgewinnung, Gebäudeautomation, MSRL, EMSR, Dokumentationen, Entwicklungen, Schulungen.

 

   
Lageplan für Adresse Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäuetechnik, HLK-Planungen